Quinoa – Die Kulturpflanze der Inkas

 

Im Jahr 2017 begann Andreas Knab im Rahmen seines Meisterprojekts einen Versuch um Quinoa in Bayern zu kultivieren.  Dieser Versuch verlief erfolgreich, sodass wir seit Ende 2017 unseren heimischen Quinoa anbieten können.

 

Quinoa, welches ursprünglich von den Inkas in Peru angebaut wurde, ist ein sogenanntes Pseudogetreide. Das heißt Quinoa besitzt kein Gluten und somit keine Eigenbackfähigkeit. Durch unseren regional produzierten Quinoa wissen Sie nicht nur woher ihr Nahrungsmittel kommt, sondern schonen gleichzeitig durch kurze Wege die Umwelt. Unser Quinoa wird mit höchster Sorgfalt angebaut, sodass wir Ihnen höchste Qualität bieten können. Unser Quinoa ist eine saponinhaltige Sorte, welche maschinell von uns geschält und gereinigt wird. Das Schälen ist erforderlich, um die Bitterstoffe (Saponine) in der Schale zu entfernen.

Artikel in der MERKUR Artikel in der Süddeutsche

ARD MEDIATHEK – Quinoa-Anbau in Bayern